Krimitour

Krimitour
Krimitour "Schnüffeldetektive"
Am Samstag, den 22. Juni 2019

Eine Krimitour für Mensch-Hund-Teams, bei der in Gruppen versucht wird, über Ausschlussverfahren, folgende Fragen zu beantworten:

  • Wer hat Norbert beklaut?
  • Wie ist er ins Haus gekommen?
  • Wo hat er seine Beute versteckt?

Einen Verdacht äußern darf jedoch nur die Gruppe, die vorab eine kniffelige Aufgabe mit den Vierbeinern gemeistert hat.

Das können ganz einfache Aufgaben sein, wie zum Beispiel, den Hund zu umrunden. Aber auch Aufgaben, mit Aha-Effekt werden dabei sein, bei denen ungeahnte Talente des Hundes ans Licht kommen.

Ein spannender und witziger Spaziergang, bei dem auf jeden Fall alle auf ihre Kosten kommen.

Ablauf
- Treffen aller Teilnehmer
- Einteilung der Teilnehmer in Gruppen
- Gemeinsamer Start, wobei die Hunde an der Leine laufen
- Meistern verschiedener Aufgaben innerhalb der Gruppe
- Zwischen den Aufgaben ist das Führen an der Schleppleine möglich
- Gemeinsames Lösen des Rätsels innerhalb der Gruppe

Voraussetzung:
Dieses Angebot ist für Hunde und ihre Menschen, die sich unter Artgenossen wohlfühlen. Es ist aber ausreichend Platz zum Ausweichen vorhanden, so dass beide Parteien (Mensch & Hund) erst einmal die Distanz bekommen, die sie benötigen. Vorgesehen ist, dass die Hunde an der Leine laufen. Falls die Gruppenkonstellation es zulässt, ist ein Freilauf zwischendurch denkbar. Die Hunde sollten versichert sein, sowie über einen ausreichenden Impfschutz verfügen. Des Weiteren werden ausreichend Leckerchen benötigt.

Für einen kleinen Snack (Kuchen & Getränke zwischendurch/am Ende der Tour) ist gesorgt.

Ich freue mich auf dich und deinen Hund!

Facts
Wer:
Max. 12 Teilnehmer
Wann:
Samstag, 22. Juni 2019 um 16:00 Uhr
Wo:
Im Schwanheimer Wald (60529 Frankfurt) - Genauer Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben
Dauer:
Ca. 2-3 Stunden
Investition:
30,- Euro pro Mensch-Hund-Team
oder 1,5 Stunden deiner 10er/20er-Karte
Pro Begleitperson 5,- Euro 

Das sagen Kunden über die Krimitour

Henry

Marion

Am Samstag waren wir auf Krimitour „Schnüffeldetektive“.


Wir hatten tolles Wetter und Mensch und Hund hatten viel Spaß.

Die Hunde mussten kleine Aufgaben erledigen und die Menschen bei einem Spiel (ähnlich wie das Spiel Cluedo) Rätsel lösen. Die Aufgaben für die Hunde waren auch gut zu schaffen.

Die Stimmung war prächtig. Es wurde viel gelacht und die Hunde durften zwischendurch immer einmal frei flitzen.

Nach knapp drei Stunden waren alle ausgelastet und bei lecker Kuchen und Kaffee haben wir es ausklingen lassen.

Also Henry und ich sind bei der nächsten Krimitour sicher wieder dabei, uns hat es riesigen Spaß gemacht. 

Bijou

Maria

Am 03.11.2018 sind wir im Odenwald gestartet, haben Sam und Yoshi abgeholt und uns auf den Weg nach Kelsterbach gemacht.
Wir waren alle gespannt, was uns denn auf der Krimitour erwarten würde.
Auch die Ankündigung, dass die Zwei- und Vierbeiner verschiedene Aufgaben erfüllen sollen, erhöhte die Spannung.

Nach einer kurzen „Besprechung“ und der Einteilung von Hund-Mensch-Teams ging es los. Es galt, heraus zu finden, wer wohl die Leckerlis geklaut hat. Dies wurde im Ausschlussverfahren von den Zweibeinern ermittelt.
Für die Vierbeiner gab es zwischendurch Abwechslung in Form von Kunststückchen oder Rückruf.

Am Ende des ca. 3-stündigen Spazierganges wurde das Siegerteam genannt und wir durften uns mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee belohnen.

Die Hunde bekamen unterwegs reichlich Belohnungskekse und auch das Wasser wurde nicht vergessen.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und eine Tüte mit kleinen Überraschungen. 

Alles in Allem war es ein schöner Nachmittag, der sich gelohnt hat. 

Liebe Grüße Maria und Bijou

Mona

Catherine

Obwohl wir niemanden kannten, hatten wir einen seh schönen Nachmittag im Wald.

Wir wurden in eine sehr nette Gruppe eingeteilt und haben beim lösen der verschiedenen Aufgaben viel Spaß gehabt.

Die Aufgaben sind so gestellt, dass für jeden etwas dabei ist und was Hilfsmittel (insbesondere Leckerlie ;)) angeht, sind der Kreativität sind auch keine Grenzen gesetzt.

Insgesamt haben wir einen tollen Nachmittag miteinander und mit anderen Hunden und deren Herrchen verbracht - eine tolle Abwechslung zum täglichen Spaziergang 🙂